Staat zahlt den Stromtarif für ALG II Empfänger

Wer von Arbeitslosigkeit betroffen ist, der weiß, dass die finanzielle Flexibilität schnell erheblich eingeschränkt ist. Müsste man jetzt auch noch laufende Nebenkosten wie den Strom selbst zahlen, so bliebe am Monatsende kaum noch etwas übrig. Daher ergreift der Staat die Initiative und zahlt den Stromtarif für ALG II Empfänger. Selbst wenn ein Anbieter Strompreiserhöhungen kündigt, sind ALG II Empfänger von diesen nicht betroffen, denn Ihnen zahlt der Staat die volle Höhe der Kosten für Heizung und Strom.

Doch was, wenn die Stromkosten nicht vom Staat übernommen werden, man sich zu den Arbeitnehmern zählt und über ein regelmäßiges Einkommen verfügt? In diesem Fall sollte man einen Strompreisvergleich nutzen und die Konditionen der Anbieter im Detail gegenüberstellen. Denn mit dem richtigen Tarif lässt sich mitunter bares Geld sparen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten und finden Sie mit Hilfe des Vergleichsrechners einen Stromtarif, der zu Ihnen und Ihrem Leben passt.

Die besten Energieversorger und Tarife

Direkte Vergleichsmöglichkeit

Einfacher Anbieterwechsel gleich online

Keine versteckten Kosten



Besten Stromtarif hier finden:



Während der Stromtarif für ALG II Empfänger vollständig gezahlt wird, müssen Arbeitnehmer selbst für die Stromversorgung aufkommen. Wer hier die Preise vergleicht, der kann mit dem passenden Tarif bares Geld sparen.