Stromkosten bei Vattenfall in Berlin: Vergleich

Stromkosten: Vattenfall im Vergleich

Die beiden Begriffe Stromkosten und Vattenfall stehen nicht umsonst in Verbindung, denn bei Vattenfall handelt es sich um ein schwedisches Energieversorgungsunternehmen. Die schwedische Firma gibt es bereits seit 1909. Während ihrer Entstehungszeit im Jahre 1899 war Vattenfall dafür zuständig, sich etwas einfallen zu lassen, um die nicht genutzten Energie der Trollhättan-Wasserfalls sinnvoll zu verwenden. Hier weitere Energieversorger im Vergleich:



Während der Instandhaltung des riesigen Wasserfalls kam der Firma die Idee, die Kräfte des Wassers für die Produktion von Strom zu nutzen. Dies war die Geburtsstunde der weltweit tätigen Vattenfall-Konzerns. Die Produktion des Stroms war sauber und die Stromkosten Vattenfall waren für jeden Verbraucher tragbar. Lange war Vattenfall im Bereich der alternativen Energien tätig, entschied sich über kurz oder lang doch für die Atomenergie. Erst seit dem Atomunglück in Japan ist Vattenfall wieder dabei die Möglichkeit der alternativen Energien auszubauen. Die Firma ist der Meinung, egal, ob Atomenergie oder alternative Energien, die Stromkosten Vattenfall sollten die gleichen bleiben. Es kann ja nicht sein, dass jemand bestraft werden soll, nur weil er auf seine Umwelt achtet. Daher investiert die Firma zur Zeit Millionen, um die Möglichkeiten der alternativen Energieversorgung schnell und vor allem kostengünstig auszubauen. Die Stromkosten Vattenfall sollen natürlich dieselben bleiben wie vorher, denn nur weil die Stromversorgung sich geändert hat, verdienen die Menschen noch lange nicht mehr. Atomenergie ist zwar momentan noch die günstigste produzierbare Energie, jedoch nicht die sauberste, denn mit den Nebenwirkungen werden noch viele Generationen nach uns zu kämpfen haben.