Strom mit Schufa-Eintrag - das sind die Möglichkeiten

Wer von einem negativen Schufaeintrag betroffen ist, der weiß, dass die finanzielle Flexibilität schnell erheblich eingeschränkt ist. Dies macht sich nicht zuletzt auch im Vorhaben bemerkbar, den Stromanbieter zu wechseln. Denn das Wechseln von Strom mit Schufa-Eintrag ist nicht ohne Weiteres möglich. So führen die Stromversorger im Rahmen der Antragstellung zunächst eine Bonitätsprüfung durch. Nur, wenn diese positiv ausfällt, kann ein Vertrag zustande kommen bzw. ein Wechsel des Stromanbieters erfolgen. Ihre Schufa ist negativ, doch Sie möchten trotzdem von einem günstigen Stromtarif profitieren? Dann könnte ein Stromanbieter auf Basis von Vorkasse vielleicht die Lösung sein. Hier zahlen Sie im Voraus (monatlich oder jährlich) und können erst nach vollständiger Zahlung den Strom für den jeweiligen Zeitraum beziehen. So profitieren Sie von einem attraktiven Tarif und Ihr Stromanbieter vom nötigen Maß an Sicherheit. Nutzen Sie den Strompreisvergleich und prüfen Sie, welcher Energieversorger in Ihrer Region ein passendes Angebot offeriert.

Alle Anbieter und Tarife

Auch Angebote auf Basis von Vorkasse

Direkte Online-Beantragung möglich

Seriös und sicher

Auch wenn Sie über einen negativen Schufavermerk verfügen, kann es möglich sein, von einem günstigen Stromtarif zu profitieren. Nutzen Sie den Online Vergleich und finden Sie ein Angebot, welches Ihren persönlichen Ansprüchen und Erwartungen voll und ganz gerecht wird.