Schufa und Stromanbieterwechsel – die Möglichkeiten

Negative Schufa? Stromanbieterwechsel? Die meisten Kunden werden wohl einem Vertragsabschluss nicht zustimmen, da die finanzielle Sicherheit fehlt. So führen die meisten Stromanbieter eine Bonitätsprüfung durch. Fällt diese negativ aus oder wird ein Schufaeintrag festgestellt, so wird der Vertragsabschluss in der Regel verwehrt. Doch negative Schufa und Stromanbieterwechsel können möglich sein. Wer einen Strompreisvergleich nutzt, der wird feststellen, dass sich auch Stromversorger auf Basis von Vorkasse finden. Und genau das ist die Chance.

Wer den Anbietervergleich nutzt, der findet mit Sicherheit einen Stromtarif, der den persönlichen Ansprüchen voll und ganz gerecht wird. Auch Tarife auf Basis von Vorkasse werden im Rahmen des Vergleichs berücksichtigt. Hierbei leistet der Kunde den Beitrag für die monatliche oder jährliche Stromversorgung im Voraus und kann erst nach der Zahlung den Strom über den jeweiligen Anbieter beziehen. So profitieren sowohl Kunde als auch Anbieter von Vorteilen. Während der Kunde sich über günstige Konditionen freut, ist der Stromversorger aufgrund der Vorauszahlung finanziell abgesichert.

Alle Energieversorger Ihrer Region

Beste Tarife direkt online beantragen

Ohne versteckte Kosten oder Wechselgebühr

Auch Vorkasse-Angebote möglich

Trotz Schufa Stromanbieterwechsel geplant? Prüfen Sie die Möglichkeiten:

Jetzt über die Möglichkeiten eines Stromanbieterwechsels trotz Schufa informieren – es kann sich lohnen.

Häufig gestellte FragenUnser Tipp Warum diese Seite?
Warum Stromanbieter-Wechsel?
Wie Stromanbieter wechseln?
Welche Stromtarife wählen?
Was sind Ökostromanbieter?
Gas Preisvergleich
Bester Stromanbieter